• Gerfried Göschl auf   
  • Letzte Meldungen

  • Newsarchiv

  • Sponsoren & Partner

  • « Nächstes spektakuläres Video/Lager 1 auf 6300m erreicht | Zur Artikelübersicht | ABC- Team im Lager 1 »

    Klettern unter erschwerten Bedingungen/Video

    Geschrieben von Administrator am 3.März 2011

    Seit 10. Februar, seit über drei Wochen, haben wir hier im Karakorum bis auf wenige Stunden Dauerbewölkung. Trotz diesen erschwerten Bedingungen konnten wir die Route bis 6300m vorantreiben und am Grat unser Lager 1 errichten.
    Um trotz des schlechten Wetters nicht untätig zu sein, sind wir am Dienstag wieder aufgestiegen. In anstrengender Arbeit vergrößerten wir unseren Lagerplatz ein wenig, stellten unser Zelt auf und befestigten es mit Eisschrauben, Abalakov-Eissanduhren und mit Seilen. Es war zwar möglich im Zelt zwei Personen auf festem Untergrund unterzubringen, einer musste aber mit einem überhängenden Platz vorlieb nehmen. Alex erklärte sich zum Glück bereit, diese ungeliebte Position zu übernehmen. Um ihn annähernd auf unsere Höhe zu bringen, füllten wir den überhängenden Teil des Zeltes mit Fixseilen und anderen Utensilien. Zur Sicherheit blieb Alex im Schlafsack angeseilt, so konnten wir seine Nerven beruhigen.
    Unsere erste Nacht am Berg war bei -35° alles andere als ein Vergnügen, die Kälte und der Wind raubten uns fast gänzlich den Schlaf. Mühsam schälten wir uns am Morgen durchfroren aus dem Schlafsack. Wegen des anhaltenden starken Sturms war an einen weiteren Aufstieg nicht zu denken und so stiegen wir gestern bald, nach einem kurzen Frühstück, ins Basislager ab.
    Die Akklimatisation ist nun abgeschlossen, wir fühlen uns den Umständen entsprechend gut und könnten jederzeit Richtung Gipfel aufbrechen.
    Unser unersetzbarer Freund Dr. Karl Gabl gibt uns gute Hoffnung, dass sich endlich nach langer Zeit am Ende des Wochenendes der Himmel öffnet, sich wieder einmal die Sonne zeigt und sich der starke Wintersturm allmählich den Frühlingsbemühungen ergibt und zusammen bricht. Vielleicht ist daher nächste Woche ein Gipfelversuch möglich.

    Mit herzlichen Grüßen aus dem Basislager des Hidden Peak

    Gerfried Göschl
    powered by
    Kwizda Holding GmbH: www.kwizda.at
    Oesterreichischer Alpenverein: www.alpenverein.at
    8000plus – innovation and high performance

    Since February 10 (more than three weeks), we nearly only had clouds over our heads. Although suffering a lot under these tough circumstances we worked hard and established camp 1 on the icy ridge at 6300m.
    Even if there was no good weather we climbed up again last Tuesday, two days ago. After long work we widened the tiny platform a little bit more, built up the tent, secure it with ice screws and Abalakov anchors. Two people could lie-down on solid ground, but one must be happy with “void hanging” tent floor. Luckily Alex agreed without hesitation to take this “cherished” place. To be more save and preserve his nerves, we filled the area with ropes and he kept roped in his sleeping bag.
    Our first night on the mountain was harsh with -35° and strong wind and we nearly got no sleep. It was hard to get out of the sleeping bag in the morning after freezing a lot. The strong storm didn´t allow a climb up. After a short breakfast we quickly went down to basecamp yesterday in difficult conditions.
    Now our acclimatization and our bodies are ready for the next step, to attempt the summit.
    Trusting our irreplaceable friend Dr. Karl Gabl it looks good that on the end of the week the sky opens for the first time after weeks and the stormy conditions slowly go down to more gentle wind. Maybe we try a first summit attempt next week.

    331
    332
    333
    334
    335
    336

    001.jpg: The last steps of Alex to camp 1, below the Gasherbrum glacier at 5200m
    002.jpg: Gerfried at 6300m
    003.jpg: Alex working at the platform of camp 1
    004.jpg: Louis happy that the tent is ready for us
    005.jpg: Gerfried after a freezing night in the morning
    006.jpg: Our camp 1 on a tiny place (quarter more big), above the last hard 500m to the top of the wall at 6800m which we indent to climb next week.

    Kategorie: Hidden Peak (2011) |

    8 Kommentare zu Klettern unter erschwerten Bedingungen/Video

    1. Gerald Almer schrieb am 3.März 2011 um 15:07

      You are really wild dogs !!!
      Definitely you are going to manage everything,
      as well as the steep section up to the ridge.

      Gruß vom Geri


    2. Erna Bieringer schrieb am 3.März 2011 um 20:47

      alles Gute für euch, …besseres Wetter
      gruss aus Passau


    3. Nikki Palmer schrieb am 3.März 2011 um 23:33

      Believe in yourselves!!! I am amazed at your strength, drive, determination, and toughness. Sending you thoughts of a hot Florida sun.


    4. Den Urubko schrieb am 5.März 2011 um 01:50

      dear friends! I am very happy about your feeling, and very proud about approach to top. Wish you good luck and strong healh for summit push. we are together and in attention for your actions. Hope everything best for you! Denis


    5. Biggi schrieb am 5.März 2011 um 13:20

      Hi “iron” mountaineers! :-)
      Diese Landschaft, dieses Wetter die unmenschlichen Temperaturen, man könnte meinen Ihr befindet Euch auf einen anderen Planeten. Trotz dieses unkomfortablen Lebens beneide ich Euch fast schon etwas um dieses einzigartige Erlebnis.
      Vielen Dank für die Bilder und Videos.
      Viel Glück weiterhin…..Däumchen drück.

      Liebe Grüße


    6. hans goger schrieb am 5.März 2011 um 21:01

      görfi…passt auf euch auf,o.k?
      schaut alles spektakulär aus…sicher voll aufregend!
      seid trotzdem vorsichtig,ja?
      h.


    7. Hubert Leitner schrieb am 6.März 2011 um 16:10

      Na servas, des schaut jo frei so grimmig aus, es seids zache burschen - owa aufgepasst nächte wochen wirds schen, vergesst die sonnenchreme nit de is wichtig so wie da optimismus - alles gute viele glück hubert


    8. Torossian schrieb am 7.März 2011 um 07:50

      Noch ein wenig Geduld und das grüne Licht aus der Heimat von Dr Gabl zum weiteren Aufstieg wird Euch erreichen. Der Himmel wird sich auftun und Eure großen Anstrengungen, Eure Disziplin und Euer Können werden belohnt. Inshallah, no problem and another cup of tea und es wird gut gehen.
      Viel Kraft und alles Gute
      Waltraud Torossian


    Artikel kommentieren




    Zurück nach oben