• Gerfried Göschl auf   
  • Letzte Meldungen

  • Newsarchiv

  • Sponsoren & Partner

  • « Gerfried und Co steigen in neue Route ein | Zur Artikelübersicht | Erste Gipfelsieger am Nanga Parbat »

    Aufstieg in neuer Route verzögert sich

    Geschrieben von Administrator am 9.Juli 2009

    Das “New route team” befindet sich derzeit auf einer Höhe von 6900m und muss nun dort die Zelte für heute Nacht aufschlagen. “Für die 600Hm haben wir 6 Stunden gebraucht”, so ein erschöpfter Gerfried.
    Die Fünfergruppe ist in der neuen Route im Alpinstil und ohne Hochträger unterwegs. Die gesamte für den Auf- und Abstieg notwendige Ausrüstung wird von Gerfried und seinen Kollegen selbst getragen. Aufgrund des hohe Gewichts ist die Spurarbeit anstrengend und das Tempo etwas niedriger als geplant.
    “Wir werden den Gipfeltag auf Samstag verschieben”, so die einhellige Meinung der Bergsteiger. “Obwohl wir nicht ganz im Plan liegen, wir sind alle überglücklich, denn jeder Schritt den wir in den Schnee setzen ist Neuland.”

    Wir sind gespannt, wie es weitergeht..

    Gerfried hatte noch keinen direkten Kontakt zur Gruppe die auf der Kinshoferroute in Richtung Gipfel unterwegs ist. Er konnte jedoch aus dem Basislager erfahren, dass sich alle Teilnehmer kurz vor Lager 4 befinden und morgen den Gipfel in Angriff nehmen möchten.

    Wir halten die Daumen!

     

    Topo der neuen Route

    Gelb: Topo der neuen Route. Biwakplätze auf 5300m, 6400m, 6900m, 7100m. Rot: Kinshoferroute ab 7100m.

    Kategorie: Nanga Parbat (2009) |

    10 Kommentare zu Aufstieg in neuer Route verzögert sich

    1. Angie und Martin schrieb am 9.Juli 2009 um 14:31

      Servas Görf und Co!
      wir drücken euch mehr als nur die Daumen! Sogar Nicki fiebert mit seinen 4 Jahren schon mit.

      Samstag in Wörchach werde ich viel Zeit zum Denken haben :-). Werde beim Laufen an euch denken und euch gleichermaßen Kraft in Kopf und Beinen und auch das kleine Bisschen Glück wünschen, dass man für so ein Vorhaben braucht.

      Nur das Beste von
      Angie, Nicki und Martin!


    2. Sie schrieb am 9.Juli 2009 um 14:32

      Hallo mein Lieber :-{) und alle im Team!
      Ihr seid ja schon sehr hoch oben…., da fällt mir ein:
      Treffen sich zwei Yetis.
      Sagt der eine:“ Du, ich habe den Reinhold Messner gesehen.“
      „Wie, den gibt’s wirklich?“ ;-) !

      Mit den besten Wünschen weiterhin für euer Ziel, verbleibe ich
      herzlich deine Sie :-* und ganz liebe Grüße an euch alle ! !


    3. Manfred - Nepalhilfe schrieb am 9.Juli 2009 um 15:03

      Liebe Michi,
      ich schicke dir jetzt eine knackige Preiselbeermilch vom Matthias auf der Gfölleralm, die wird dir die Kraft geben, die letzten Etappen zum Gipfel zu schaffen - und denk immer dran, der Gipfel ist der halbe Weg, also bitte ein paar Preiselbeeren für den Rückweg aufheben. Wenn du oben stehst, lass mich bitte nur ein paar Sekunden durch deine Augen sehen. Und falls du wirklich einen Yeti treffen solltest, nicht erschrecken, dass ist sicher der Hans, der mit dem Görf und dem restlichen Team von der new route heraufkommt. Hans, ich drück euch auch fest die Daumen für die nächsten Etappen - tolle Leistung, ich ziehe meinen Steirerhut vor euch allen.
      Pfiat eing
      Manfred


    4. Die "Wiener" schrieb am 9.Juli 2009 um 15:17

      Lieber Herbert!
      Marlene hat von dir geträumt und du hast ihr im Traum eine Botschaft übermittelt: “Auch wenn etwas am Anfang unmöglich scheint, gib dir selbst eine Chance, und du wirst es schaffen!” In dem Sinne - alles Gute - du weißt, so wie du voriges Jahr zu uns gesagt hast: wo du nicht mit der Nase anstoßt, ist kein Berg für dich;-)
      Wir denken an DICH!
      GSMT


    5. Thomas Nothdurfter schrieb am 9.Juli 2009 um 20:48

      Liebe Michi,
      alles, alles Gute fuer Freitag; Ich wuensche dir den Gipfel aber nochmehr die sichere Ankunft im Basislager. Viele Kuesse, dein Thomas


    6. Ginka schrieb am 10.Juli 2009 um 07:22

      Ich wuensche euch, dass alle Engels euch schuetzen.


    7. Hubert Praschberger schrieb am 10.Juli 2009 um 09:03

      Liebe Michi!
      Mir läuft es kalt über den Rücken wenn ich daran denke das ihr heute den Gipfel versucht. Alles Gute auf diesem Wege an Dich und das gesamte Team. LG Hubert P.


    8. Dir. Fred Klafl schrieb am 10.Juli 2009 um 09:31

      Lieber Gerfried!

      Wir haben Dich in den letzten Wochen in Gedanken begleitet. Es freut uns alle, dass du auf dem Weg zum ersten Ziel mit deiner Gruppe wie geplant unterwegs bist. Der Schulschluss war gelungen und ASTRID hat DICH würdig vertreten! Besonders Deine Sportklasse ist stolz auf DICH und wir alle halten auch während der Ferien kräftig die Daumen, dass Deine Vorhaben erfolgreich abgeschlossen werden können und Du wieder im Herbst in unserem Team bei völliger Gesundheit dabei bist.
      Alles Gute und viel Erfolg begleitet von einem kräftigen “Berg heil!” wünscht Dir das POLY-Team 2009!

      Fred - Lehrer und Schüler


    9. Simon und Magdalena schrieb am 10.Juli 2009 um 11:46

      Die Schule ist geschafft,und Simon und Magdalena sind überglücklich. Herbert du wirst den Gipfel auch bald schaffen und dabei ein wundervollen Gefühl erleben.

      Wir halten ganz fest die Daumen. Berg Heil!!!!!!!!!!!!

      LG. Die Windbachers
      Schönen Dank für die Karten.


    10. Heribert/ARDG schrieb am 11.Juli 2009 um 07:47

      High Görf!
      Gratulation zum bisher erreichten.Extra Daumendrücke
      für den Gipfeltag und den sicheren Abstieg ins BC.
      Heri und Moni….


    Artikel kommentieren




    Zurück nach oben