• Gerfried Göschl auf   
  • Letzte Meldungen

  • Newsarchiv

  • Sponsoren & Partner

  • « Erfolglose Helicopterflüge | Zur Artikelübersicht | DANKE!! »

    Abschied nehmen

    Geschrieben von Administrator am 2.April 2012

    Trotz der ausweglosen Situation in der wir uns in den vergangenen Tagen befunden haben, keimte auch in uns noch ein Funke Hoffnung, doch noch ein Zeichen der wahrscheinlich für immer vermissten Bergsteiger zu entdecken. Auch unsere Schweizer Freunde wollten das Unglück so nicht stehen lassen und organisierten einen weiteren Suchflug, der aufgrund der Wetterverhältnisse am 31.03. durchgeführt werden konnte. Fünf Stunden lang wurde der gesamte Berg bis auf eine Höhe von 7200m abgeflogen und ausführlich mit Bildern dokumentiert. Auch bei diesem Suchflug wurde auch nicht die geringste Spur entdeckt.

    Wir wollen uns nun von unserem geliebten Gerfried in aller Würde verabschieden. Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, dem 10. April 2012 um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche in Frauenberg (8904 Ardning) statt.

    parte-goschl-gerfried

    Kategorie: Hidden Peak Winter (2012) |

    64 Kommentare zu Abschied nehmen

    1. Sabine schrieb am 2.April 2012 um 13:57

      :( Rest in Peace Gerfried und ganz viel Kraft den Hinterbliebenen……..


    2. Nikki schrieb am 2.April 2012 um 16:10

      Breaks my heart to say goodbye to such an incredible person. May you all find peace. I will be with you in thought every day and especially next Thursday as you celebrate Gerfried’s life.

      All my love from Canada,
      Nikki


    3. Mario schrieb am 2.April 2012 um 16:11

      RIP Gerfried


    4. Hasil Shah schrieb am 2.April 2012 um 16:24

      Undoubtedly Gerfried was a brave mountaineer who was ready to accept every kind of challenge. Nothing was impossible for him. Being a mountaineer by profession and close companion of Gerfried I would say that he will be remembered for long for his bravery, kindness and climbing skills. Rest in peace.

      Kind regards, Hasil Shah ( Pakistan)


    5. Götzenbrugger Herfried schrieb am 2.April 2012 um 16:29

      Niemals Allein
      Du hast das Leben auf dieser Welt verlassen,
      so wandeln wir stumm, gesenkten Blickes durch die Gassen.
      Du warst ein wichtiger Mensch in unser aller Leben,
      du hast uns Mut, Kraft und Liebe gegeben.

      Du bist nicht mehr greifbar, nicht mehr da
      Und doch… bist du uns so nah.
      Denn niemals werden wir dich aus dem Herzen lassen gehen,
      und irgendwann werden wir auch alles verstehen.

      Warum du von uns gehen musstest, wir mussten dich lassen,
      so wandeln wir weiter stumm durch die trüben Gassen.
      Aber vielmehr noch würdest du dir wünschen dass wir glücklich sind,
      Du gibst uns Kraft, Mut und Willen durch die Erinnerung an dich und durch dein Kind.

      Für immer wirst du in unseren Herzen sein,
      Niemals sind wir in Gedanken an dich allein


    6. Günter Stanglauer schrieb am 2.April 2012 um 16:54

      liebe heike, wir kennen uns nicht persönlich, aber ich bin mit gerfried ein paar jahre ins gymnasium gegangen, zusammen haben wir auch etliche stunden geschwänzt, dass er jetzt für immer am hidden peak bleiben wird kann ich noch nicht glauben - dir und den mädchen und allen angehörigen mein herzliches beileid - ich weine um ihn - alles gute mein freund - wir sehen uns - gü


    7. Georg Kronthaler schrieb am 2.April 2012 um 17:03

      Ich bin zutiefts erschüttert und trauere mit der Familie von Gerfried, Sedric und Nisar. Mein aufrichtiges Beileid und ich wünsche Ihnen viel Kraft für die nächsten Wochen und Monate.
      Georg Kronthaler


    8. Rosi & Hubert schrieb am 2.April 2012 um 17:18

      R.I.P. lieber Gerfried !

      Das größte Geheimnis ist das Leben,
      das tiefste Geheimnis ist die Ewigkeit,
      das schönste Geheimnis ist die Liebe,
      das friedvollste Geheimnis sind die Berge,
      Geheimnis, dem selbst der Tod machtlos gegenübersteht.

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      Johann Wolfgang von Goethe


    9. Erwin Gösweiner schrieb am 2.April 2012 um 17:40

      Ich wünsche der Familie die Kraft die Gerfried gehabt hat.


    10. Flo Schmid schrieb am 2.April 2012 um 17:44

      Ruhe in Frieden Görf!!
      Und mein herzliches Beileid an die Familie,
      besonders an die zwei Töchter Hannah und Helena!

      Laß deine Seele fliegen
      Flo Schmid


    11. Armin schrieb am 2.April 2012 um 17:56

      Mein aufrichtiges Beileid an die Familie und viel Kraft für die Zukunft.
      Amor
      Armin


    12. Beate & Familie schrieb am 2.April 2012 um 18:38

      R.I.P. Gerfried Göschl

      Mein Beileid an die Familie und Kraft für die Zukunft!


    13. Sabine Liegl schrieb am 2.April 2012 um 18:52

      Unser aufrichtiges Beileid!


    14. Tom schrieb am 2.April 2012 um 18:58

      Mein aufrichtiges Beileid!! Für mich immer noch unfassbar…


    15. Daniel Polman (CZ) schrieb am 2.April 2012 um 19:44

      Es tut uns sehr, sehr leid. Wir haben über die Expedition und alle Gerfrieds Projekte informiert, um auch die Tschechen über diese tollen Sportleistungen wissen. Wir sind im Gedanken mit Ihnen. Sie müssen jetzt einfach genauso stark sein, wie Gerfried war. Danke, Gerfried, für alles, was du für Bergsport gemacht hast. Mit große ehre Daniel Polman, Chefredakteur lide&HORY (leute&BERGE)

      http://www.lideahory.cz/starsi-novinky/932-gi-goeschl-2012


    16. Much Pichler schrieb am 2.April 2012 um 20:20

      Liebe Heike und Kinder,sehr geehrte Fam. Göschl!

      Lange haben ich und meine Frau auf positive Nachrichten gehofft, nun müssen auch wir akzeptieren - und es ist Zeit Abschied zu nehmen.
      Als Zimmerkammerad von Gerfried im Internat in Eisenerz haben wir viele Höhen und Tiefen gemeinsam erlebt. “Garfield” (sein erster Spitzname von uns aufgrund seiner Unsportlichkeit) konnte nie verstehen, wenn wir in den Klettergarten gegangen sind oder uns anderweitig sportlich betätigten. Zwei Jahre nach der Matura trafen wir uns in Graz - und plötzlich erzählte er mir von seiner “sportlichen Wandlung”. Er wollte in den Pamir und seinen ersten 6000er besteigen. Bald danach kam der erste 8000er. Unsere Wege kreuzten sich seit damals immer wieder. Wir trafen uns in der Peternscharten Nordwand und regelmäßig bei Vorträgen. Im kommenden Jahr wollte ich auf Gerfrieds Bestreben bei der Organisation eines “Eye - Camps” in Pakistan helfen, wobei unsere Planung bereits fertig war - leider kommt es nun nicht mehr dazu! Immer wenn wir Gerfried trafen, war dies ein äußerst schönes Erlebnis. Nicht nur die Vergangenheit wurde aufgewärmt - sondern voller Freude erzählte er von seiner Familie, seinen Zielen und Projekten. Dies alles wird mir sehr fehlen - ich bin sehr stolz euren Gerfried gekannt zu haben - und zwar in mehreren seiner Lebensabschnitte (und so ist er mir mehr als Mensch bekannt, als aus Bergsteiger). Leider kann ich am Dienstag nicht an dem Gedenkgottesdienst teilnehmen, da wir eine längere Tour vorhaben - aber ich werde an jenem Ort an ihn denken, der einen wichtigen Teil seines Lebens darstellte: Auf einem Berggipfel! So bleibt uns nur euch unser aufrichtiges Beileid auszusprechen! Wir wünschen euch in dieser schweren Zeit alles nur erdenklich Gute sowie viel Kraft. Garfield: We`ll see us! Much und Florentina


    17. Fida Ullah schrieb am 2.April 2012 um 20:53

      R.I.P und der Familie viel Kraft! Ich wünsche der Familie die Kraft die Gerfried gehabt hat.
      Für immer wirst du in unseren Herzen sein,


    18. Kilian Volken schrieb am 2.April 2012 um 21:15

      Vieles im Leben wird Vergangenheit
      und wir müssen es
      -meistens schweren Herzens-
      loslassen.

      Gerfried!
      DU bist für mich nicht wirklich fort,
      auch wenn du uns verlassen musst.

      Ich wünsche Dir Heike und Deinen Mädels sowie der Familie Göschl ein herzliches
      Beileid und viel Kraft um das Unfassbare zu Vestehen.

      Ich vermisse die Zeit mit Gerfried,
      Kilian Volken


    19. Mario schrieb am 2.April 2012 um 21:35

      Ich habe in den letzten Tagen immer wiedre nachgesehen, ob nicht doch noch eine positive Nachricht irgendwoher kommt. Nun ist es wohl doch Zeit für den Abschied. Ich wünsche allen, die ihn persönlich kannten und auch den Familien seiner Begleiter viel Kraft für die kommende Zeit.
      Ich werde sie nicht vergessen! Glauben will ich es immernoch nicht…
      Mein Beileid
      Mario Haack


    20. Sibylle schrieb am 2.April 2012 um 22:22

      Das Schicksal der drei Bergsteiger versetzt einem in tiefe Trauer… Von Herzen wünsche ich der Familie, Freunden und Bekannten unendlich viel Kraft in dieser unfassbar schweren Zeit… Damit wir wenigstens ein kleines bisschen Sonne nach Pakistan senden können gebt uns doch bitte ein Bankkonto bekannt, wo man Geld für Nisar’s Familie überweisen kann.

      In tiefster Anteilnahme, Sibylle


    21. nicole bacher schrieb am 2.April 2012 um 22:35

      R.I.P. auch ich wünsche dir liebe heike und deiner familie viel,viel kraft!!!!!!


    22. katrin rausch schrieb am 2.April 2012 um 23:21

      liebe familie göschl!
      ich kenne niemanden von ihnen persönlich, und dennoch nehme ich anteil an ihrem schicksal, und möchte mich hier nicht einfach davonschleichen ohne ein paar worte zu sagen.
      ich bin selbst im ennstal aufgewachsen, und somit “kennt” man ja doch jeden ein bißchen zumindest über ein paar ecken!

      ich wünsche ihnen allen viel kraft und durchhaltevermögen, und möchte ihnen auch gleichzeitig mut zusprechen, auch wenn es jetzt schwer zu glauben ist, aber es kommen auch wieder gute und schöne zeiten, das leben hat auch nach so einem schrecklichen verlust trotzdem noch etwas zu bieten und steckt voller überraschungen. das ist nicht nur leeres blabla, das ist eine erfahrung, die ich selbst machen musste/durfte, auch ich habe meinen mann im alter von 27 jahren verloren, hatte einen knapp 2 jährigen sohn, und war schwanger. heute, fast auf den tag genau 11 jahre danach habe ich ein völlig anderes leben als damals, es sind viele andere türen aufgegangen, es hat entwicklungen gegeben, mit denen ich niemals gerechnet hätte. und auch wenn der schmerz immer wieder einmal “vorbeischaut” er wird milder, ist nicht mehr so allgegenwärtig, man lernt mit ihm zu leben, und kann trotzdem auch wieder glücklich sein!
      ich wünsche ihnen von ganzem herzen, dass auch sie in ein paar jahren das über sich sagen können!
      alles gute und einen langen atem, der sie alle durch diese schwere zeit trägt!
      katrin rausch


    23. Peter Kerschbaumer schrieb am 3.April 2012 um 06:41

      R. I. P.

      Gerfried hat seinen Traum gelebt und ist in diesem Leben seines Traumes von uns gegangen. Bei aller Trauer hilft es sehr, zu wissen, das er sein Leben so gelebt hat, wie er es für richtig gefunden hat. Etwas auf das alle stolz zurückblicken können. Zahlreiche Menschen verdanken ihm ihr Leben bzw. führen durch sein Engagement jetzt ein besseres.

      Ich wünsche Euch, liebe Familie Göschl, dass ihr bei aller Trauer dies nicht aus den Augen verliert.

      Mein Beileid
      Peter Kerschbaumer


    24. Marion schrieb am 3.April 2012 um 08:56

      Mein aufrichtiges Beileid.
      Es ist immer noch schwer zu glauben, das die drei nicht mehr zurück kehren werden. Einfach unfassbar und unendlich traurig.
      Ich schicke allen Familienangehörigen und Freunden Trost & Kraft für die schwere Zeit.

      In Gedanken bei Gerfried, Cedric und Nisar
      Marion


    25. Rick schrieb am 3.April 2012 um 08:57

      Mein herzliches Beilied. Das tut mir sehr weh, das so zu lesen :-(

      Rick


    26. hfrehman schrieb am 3.April 2012 um 09:25

      its really a very difficult time for the familes of all three to accept the reality but are left with no option. my deep sympathy to families and childern of the mountaineers. pain is great but may God give them patience and good future.


    27. Werner Fellner schrieb am 3.April 2012 um 10:25

      Als Kamerad der Österreichischen Bergrettung : mein tiefstes Beileid !


    28. Margit schrieb am 3.April 2012 um 10:59

      Es ist so schwer, sich damit abzufinden, es zu realisieren. Meine Gedanken sind bei den Hinterbliebenen. Viel Kraft!!!


    29. Roger Reuss schrieb am 3.April 2012 um 11:08

      Es ist einfach nur sehr traurig, was geschehen ist. Dies zu verarbeiten ist für die Familie und Freunde sicher sehr schwer und ich wünsche allen die nötige Kraft dazu. Solche Grnezerfahrungen bergen immer auch ein Risiko dem Tod in die Augen zu schauen, mit ihm zu kämfpen. Trotz dieses Bewusstseins aller Betiligten ist es letztendlich sehr schwer das zu aktzeptieren.

      Herzliches Beileid aus der Schweiz


    30. Riedl Hermann schrieb am 3.April 2012 um 12:16

      Nun ist wohl auch für mich der Zeitpunkt gekommen um Abschied zu nehmen. Abschied zu nehmen von einem Menschen, dem ich nur zweimal begegnet bin …
      Diese Begegnungen waren aber mehr als ausreichend um in Gerfried Göschl mein Vorbild zu erkennen und um ihn “virtuell” auf den Bergen zu begleiten.
      Sein Mut, sein Ehrgeiz sich immer wieder neue Ziele zu setzen, sein sauberer Stil an den Bergen der Welt, sein Kameradschaftssinn, sein großes Herz gegenüber anderen Menschen denen es nicht so gut geht und vorallem die große Liebe und Herzlichkeit seiner Familie gegenüber sind alles Dinge die ihn als Menschen ausgezeichnet haben.
      Oft habe ich den Wunsch geäußert einmal mit ihm (und Günther) auf einem dieser Berge stehen zu wollen …

      Ich wünsche der Familie, Freunden und auch insbesonders seinen Bergkameraden (Günther, Hans, …) viel Kraft für diese schweren Stunden, jene Kraft die Gerfried so ausgezeichnet hat.

      Leb wohl Gerfried!


    31. Gabi Kaiser schrieb am 3.April 2012 um 12:24

      Es ist mir ein echtes Bedürfnis Euch mein herzlichstes Beileid auszudrücken.
      Nur Gott weiß, warum Dinge geschehen, so wie sie geschehen…
      Der ganzen Familie viel Kraft!!


    32. j. steinegger schrieb am 3.April 2012 um 13:19

      Das Schlimme, das ganz, ganz Schlimme ist eingetreten. Rest In Peace, lieber Hr. Gerfried Göschl, irgendwo dort, wo Erde und Himmel schon sehr, sehr nahe zusammen sind.
      Gerfried Göschls Tugenden (Bergsteigerische Taten und hohes soziales Engagement) werden der Nachwelt für immer, in nicht verblassender Erinnerung bleiben. Meine aufrichtige Anteilnahme, hoch geschätzte Familie Göschl.


    33. Inka schrieb am 3.April 2012 um 13:22

      Mein herzliches Beileid! Ich denke, Jeder hatte bis zuletzt noch diesen Funken Hoffnung gehabt, dass ein Wunder geschieht. Ich wünsche allen Angehörigen ganz viel Kraft für die nächste Zeit! Persönlich kann ich leider nicht “daheim” sein und am Trauergottesdienst teilzunehmen, aber in Gedanken bin ich ganz fest “da”.
      “Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume. Ich bin in Euch und geh durch Eure Träume” (Michelangelo)


    34. Sabine schrieb am 3.April 2012 um 14:03

      Ich wünsche allen die Gerfried nahe stehen ganz viel Kraft für die nächste Zeit - die Erinnerungen und die Liebe kann auch der Tod nicht zerstören.


    35. Raphael Wellig schrieb am 3.April 2012 um 19:43

      Liebe Familie Göschl

      Mein herzliches Beileid.
      Wir haben drei grossartige Menschen verloren… wir werden Sie immer im Herzen
      bewahren, und Sie in unsere geliebten Berge mitnehmen…
      “Menschen die die Berge lieben, sind in tiefster Seele frei. Jene die im
      Tal geblieben, kennen Ihre Sprache nicht.”

      Ich sende allen Familien Angehörigen viel Kraft, Energie, und wünsche alles Gute.

      In Gedanken bei Gerfried, Cedric und Nisar.
      Herzlichst aus der Schweiz
      Raphael Wellig


    36. Mathias Luiki schrieb am 3.April 2012 um 21:59

      Du warst von meinen Vater der beste Freund.Früher hast du immer mit ihm gespielt.Ich wünsch dir ewige ruhe!!


    37. Michael Haselsteiner schrieb am 3.April 2012 um 22:27

      In unseren Gedanken und Herzen nehmen wir euch alle hoffentlich noch auf viele Berge mit und ihr passt von oben auf uns auf!

      Herzlichst, Michael


    38. Thomas Rambauske schrieb am 4.April 2012 um 09:28

      Noch immer bin ich sehr betroffen und kann es noch immer nicht fassen. Als ich Gerfried Ende des letzten Jahres interviewte, sprühte er vor Optimismus, Träumen und Plänen … Sein Idealismus wie überhaupt er als Mensch und Alpinist wird mir stets in Erinnerung bleiben.
      Heike und ihren Kindern, aber auch den Angehörigen von Cedric und Nisar wünsche ich viel Kraft und einen guten, neuen Weg.
      Thomas aus der Land der Berge-Redaktion


    39. Sabine & Erich schrieb am 4.April 2012 um 11:18

      Wie alle anderen, wollten auch wir das Unfassbare nicht akzeptieren. Nach diesem neuerlichen Suchflug bleibt uns aber keine Möglichkeit mehr. Wir müssen versuchen Abschied zu nehmen.
      Unsere Gedanken sind bei Gerfried, Cedric und Nisar. Ihr habt euren Traum gelebt, darauf versuchen wir uns in dieser schweren Zeit zu konzentrieren.
      Sabine & Erich


    40. Zlatan Hamersak schrieb am 4.April 2012 um 15:02

      Ich kannte Gerfried nicht persönlich,da ich aber auch gerne auf den Bergen unterwegs bin habe ich mit Freude seine Touren und Unternehmungen mitverfolgt.
      Darum ist es mir ein Bedürfniss seiner Frau,den Kindern und seiner Familie mein Beileid auszusprechen und Ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft zu wünschen!
      Zlatan Hamersak


    41. gabi schrieb am 4.April 2012 um 15:03

      Immer wieder hab ich in den letzten wochen auf diese website geschaut und auf ein wunder gehofft. nun aber ist es an der zeit, die realität zu akkzeptieren.
      ich habe gerfried göschl zwar nie persönlich kennengelernt, doch ich habe ihn in den letzten jahren dank internet immer wieder auf seinen expeditionen begleitet und stets seine kraft und sein durchhaltevermögen, aber auch sein soziales engagement bewundert.
      seine schilderungen von den bergen sind nicht spurlos an mir vorüber gegangen - so oft es geht, bin ich in den bergen unterwegs und hab viele unvergessliche momente schon erlebt.
      ich werd daher beim nächsten gipfelkreuz ganz intensiv und dankbar an gerfried göschl denken.
      mein beileid an familie göschl, aber auch den angehörigen von cedric und nisar
      gabi


    42. Traude Flaser schrieb am 5.April 2012 um 02:08

      My dear Gerfried, I cried many tears for you, always still hoping. You found a very special place in our hearts and we will miss you so much. May your spirit soar a d may you and your whole family, which is also our family find strength and peace. We will never forget you. Love to Heike, Hannah and Helena and our dear Goeschl family. You are all in my thoughts at this difficult time.


    43. Traude Flaser schrieb am 5.April 2012 um 02:08

      My dear Gerfried, I cried many tears for you, always still hoping. You found a very special place in our hearts and we will miss you so much. May your spirit soar a d may you and your whole family, which is also our family find strength and peace. We will never forget you. Love to Heike, Hannah and Helena and our dear Goeschl family. You are all in my thoughts at this difficult time.


    44. Christian Stampfer schrieb am 5.April 2012 um 12:05

      Lieber Gerfried! Ich behalte dich als aufrichtigen,ehrlichen und fairen Menschen in Erinnerung. Dein lebensfohes Lächeln und deine echte Zuneigung zu den Menschen sind mir ein Vorbild. Werde dich nie vergessen! Dir liebe Heike und deinen Kindern wünsche ich viel Kraft!


    45. Toni Wetzer schrieb am 5.April 2012 um 12:20

      Rest in Peace Gerfried, Nisar, Cedric


    46. Aggna Bielecka schrieb am 5.April 2012 um 14:37

      All my toughts are with you, I will not be able to attend the ceremony, but stay assured that we think about the familly and our lost friends, They were great climbers, great friends, and good people. I wish we could have helped more.
      Rest in Peace Gerfried, Cedric, Nissar


    47. Robert schrieb am 5.April 2012 um 17:39

      Mein herzliches Beileid allen Angehörigen der drei Bergkameraden Nissar, Cedric und Gerfried!
      Zuerst war es mir, wie so vielen eine sehr traurige Nachricht, als ich von dem “Verschwinden” hörte. Auch ich hatte lange die Hoffnung, daß ein “Wunder” geschieht. Zuerst dachte ich, daß so gute, so erfahrene Bergfexe irgendwie zurückkommen, nach vielen Tagen und den Infos über die Wettersituation hoffte ich immer mehr auf ein Wunder. Es war mir schrecklich, daß die drei, die ich nur aus den Medien kannte, für immer am Hidden Peak bleiben sollten.
      Mein Mitgefühl galt und gilt der Familie. Und trotzdem: Es ist mir jetzt ein schöner Gedanke geworden, daß die drei Bergsteiger dort sind, wo neben ihren Familien, ihr “zweites Herz”, “ihre zweite Liebe” war: In den Bergen. Sie werden auch nicht ewig dort sein, ewig gibt es für mich nicht: Es ist alles gut was eine gewisse Zeit hat. Die Ewigkeit ist unsere Angst vor dem Ende. So wie es die Ewigkeit nicht gibt, gibt es auch das Ende nicht. In den Herzen der Menschen waren sie, SIND sie und werden sie bleiben. Und auch wenn man (leider) nicht an ein “Wiedersehen irgendwo” glaubt, so wie ich, so tröstet mich, daß so viele Menschen ähnlich fühlen wie ich, das sehe ich an den Mitteilungen hier und anderswo. Das ist schön. Ich glaube Nissar, Cedric und Gerfried wäre das auch ein schöner Gedanke, ein schönes Gefühl gewesen.
      Ich wünsche den Angehörigen, Verwandten und Freunden, daß die Sonne sie wärmt und das Lebensglück für das auch N&C&G lebten sie berührt! Ich wollte jetzt gar nicht so emotional schreiben, aber jetzt habe ich selbst Tränen in den Augen… und das ist schön! Alles Gute Ihnen und Euch! Robert :-)


    48. Thomas Schulze schrieb am 5.April 2012 um 23:02

      Mein aufrichtiges Beileid.


    49. Christopher schrieb am 5.April 2012 um 23:43

      My sincere condolences and prayers. Gerfried Göschl you were a magnificent man. All love from Canada goes to your family,

      -Christopher


    50. Franz & Andreas schrieb am 6.April 2012 um 15:01

      Lieber Gerfried, als wir uns 2009 im Karakorum kennen lernten, konnten wir nicht ahnen, dass wir zwei Jahre später miteinander so wunderbare Tage in den österreichischen Bergen verbringen würden. Danke für diese schöne Zeit, für deine Zuversicht, deine Ideen, deine positive Ausstrahlung!
      Wir trauern mit deiner Familie und wünschen deinen Angehörigen viel Kraft für diese schwere Zeit.
      Du bleibst in unseren Herzen, Franz & Andreas im Namen der ganzen Universum-Redaktion.


    51. Elke Huber schrieb am 6.April 2012 um 16:45

      Täglich schaue ich auf diese Seite, täglich hoffte ich, endlich gute Nachrichten zu lesen. Doch leider haben sich meine Hoffnungen nicht erfüllt und ich möchte an dieser Stelle den Hinterbliebenen mein herzlichstes Beileid und meine tiefste Anteilnahme aussprechen. Ich glaube an ein Wiedersehen, was mir selbst in einer sehr schweren Situation geholfen hat.

      Es gibt eine Zeit der Schmerzen, eine Zeit der Trauer, aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung. Ich wünsche Euch allen, dass ihr sehr bald mit einem Lächeln in Eurem Gesicht an Gerfried/Nissar und Cedric denken könnt.

      Ich drücke Eure Hände in stiller Anteilnahme!
      Elke Huber


    52. doc schrieb am 6.April 2012 um 19:18

      …Gerf fehlt uns ganz einfach…unersetzlich, ….jeder der drei… jeder Mensch…
      Danke lieber Gerf für viele schöne Stunden!
      doc


    53. Julia Dengel schrieb am 6.April 2012 um 20:14

      Auch wenn nicht mehr viel Hoffnung bestand, zerreißt es mir jetzt doch das Herz zu lesen, dass dieser unabwendbare und für die Familie doch so wichtige Schritt gegangen werden muss!
      Leider ist es mir nicht möglich zur Gedenkfeier zu kommen, aber vielleicht ist es möglich die Daten für eine Spende hier bekannt zu geben.

      Viel Kraft an Heike und die Familie!

      Auf Wiedersehn, Gerfried!


    54. Biggi schrieb am 6.April 2012 um 23:55

      Spuren für die Ewigkeit……hast Du überall hintelassen……


    55. Adam Bielecki schrieb am 7.April 2012 um 18:43

      I’ am very happy that I was given the privilge of friendship with Gerfried and it makes me crying that it lasted so short. So many common plans we made during that two months that we spent in the Gasherbrum BC. It makes me so sad that I’ll never go climbing with you. I know I would really apreciate your partnership as we shared similar philosophy of climbing. I find a little consolation in fact that you died in the mountains which you beloved but still it is so hard to belive that you didn’t return from this climb. May your soul rest in peace. My warmest condolences to all family especially to Heike, Hannah and Helena. Gerfried loved you so much….


    56. Stoll Nina schrieb am 7.April 2012 um 20:46

      Mein aufrichtiges Beileid der Familie von Gerfried ganz besonders seiner Frau und den beiden Kindern!! Ich wünsche euch sehr viel Kraft für die Zukunft und möge auch für euch irgendwann die Sonne wieder scheinen..


    57. Matthias schrieb am 8.April 2012 um 10:17

      Liebe Familie Göschl,
      auch ich habe immer die Abenteuer via Internet verfolgt und musste weinen als ich die Entwicklung dieser Tour lesen musste. Bin auch leidenschaftlicher Bergsteiger und habe wunderschöne Momente in den Bergen erleben dürfen. Ich war gestern Abend hier in Regensburg mit meiner Freundin und dessen Kindern in der Kirche. In der Osternacht geht es schließlich auch um den Weg in eine andere Welt. Die drei sind nun schon ein paar Schritte vor uns. Allerdings werden wir sie wieder sehen. Ich habe in meinem Leben schon ein paar wenige Situationen in denen ich mich gefühlt habe als seinen vier unüberwindbar hohe Mauern um mich heraum. Das schöne ist allerdings, dass es dann auch einen Moment gibt in dem nicht eine sondern gleichzeitig alle vier Mauern umfallen und es sich ganz andere Horizonte aufzeigen. Genau das wünsche ich Euch - denn das beste am menschsein ist, dass man immer mehr nur an das schöne zurückdenkt und es wieder schönes geben wird! In diesem Sinne……


    58. Doris und Ulrich Meißner schrieb am 9.April 2012 um 09:06

      Zempin, den 6.4.2012

      Unser Nachruf auf unseren Mitarbeiter Gerfried Göschl

      Mit großer Bestürzung haben wir vom Schicksal unseres langjährigen Mitarbeiters Gerfried Göschl erfahren.
      Liebe Heike und Kinder,
      sehr geehrte Familie Göschl,
      wir sind zu tiefst betroffen und traurig, dass wir Gerfried nicht mehr treffen und uns mit ihm unterhalten können.
      Als wir seinerzeit händeringend einen guten Mitarbeiter suchten, erhielten wir von unserem Mitstreiter Elmar Steiner den Hinweis, er kenne einen richtig Guten. Das sei sein Freund aus Kinder- und Schulzeiten. Gerfried stellte sich vor und begann dann direkt im Februar 1998 in der Wohngruppe Admont Sonnenweg zu arbeiten. Er hatte von Beginn an keine Probleme und stellte durch seine offene und ehrliche Art sofort ein gutes Vertrauensverhältnis innerhalb der Gruppe und auch zu uns her.
      Sehr schnell konnten wir erkennen, dass er auf die ihm anvertrauten Kinder einen positiven Einfluss hatte. Er wurde von ihnen bewundert. Da er gern auf Berge kletterte und den Kindern davon berichtete, hatte er keine Probleme die Kinder so zu animieren, dass sie gerne mit ihm in die Natur gingen. Dabei wurde nicht nur gewandert und geklettert, sondern die Kinder erhielten von ihm das für sie so wichtige Gefühl, bei Gerfried sicher zu sein. Er ermutigte sie zu Tätigkeiten, die sie sich sonst nie getraut hätten. Er war ja dabei und passte gut auf. Das gab den Kindern und Jugendlichen das Selbstwertgefühl: „ Wir können ja etwas!“
      In seinem Umgang mit den Kindern war Gerfried sehr gradlinig und konsequent, erzeigte aber nie das Gefühl ungnädig zu sein. Genauso war sein Umgang mit uns Erwachsenen. Und genau das hat ihn bei uns so ausgezeichnet.
      Als er mit der Bitte kam, die Ausbildung zum Erlebnispädagogen zu machen, gab es unsrerseits keine Bedenken, sondern wir halfen ihm die Ausbildungsmöglichkeit zu suchen, die für ihn auch außerhalb unsrer Einrichtung anerkannt würde. So machten er und sein Kollege und Freund Bernd, den wir leider auch schon verloren haben, in Frankfurt / Main an der Fachhochschule ihre Erlebnispädagogenausbildung
      Gerfried setzte seine dortigen Erfahrungen sofort um und bezog dabei auch andere Mitarbeiter mit ein.
      Als wir einen fähigen und aufrichtigen Abteilungsleiter suchten, kam uns sofort Gerfried in den Sinn. Er erledigte natürlich auch diese Tätigkeit in der für ihn eigenen Arbeitsweise.
      Da wir in unsrer Einrichtung viel Wert auf Fröhlichkeit und Spaß im Umgang mit den Kindern legten, aber auch im Leitungsteam lieber freundlich und liebenswert miteinander umzugehen bemüht waren, hatten wir allesamt sehr oft lustige Begebenheiten. Wir haben viel und gern zusammen gelacht.
      In seiner Leitungstätigkeit lernte Gerfried dann bald unsere Mitarbeiterin Heike kennen und lieben. Er teilte dies uns sofort mit. Dabei war es seine Art strikt Dienst und Privatsphäre zu trennen. Als er uns ankündigte, ab Herbst 2006 einen anderen Berufsweg einzuschlagen, haben wir ihn gar nicht gern gehen lassen. In seiner folgenden Tätigkeit als Lehrer hatte er aber auch wieder mit unseren Kindern zu tun. Und das freute uns wieder.
      Gerfried war fast acht Jahre lang ein uns sehr wertvoller und liebenswerter Mitarbeiter. Es war immer eine Freude ihn zu treffen, wenn wir aus unserem selbstgewählten Exil an der Ostsee nach Liezen kamen. Er winkte schon von Weitem mit einem frohen Lachen und die echte Wiedersehensfreude war gegenseitig.
      Nun ist das vorbei. Wir erinnern uns gern an den für uns so liebenswerten und wertvollen Menschen Gerfried. Wir vergessen ihn sicher nicht.
      In tiefer Trauer und dem Bedauern an Verabschiedungsgottesdienst nicht teilnehmen zu können, grüßen wir Sie liebe Heike und alle Angehörigen.
      Doris, Ulrich, Frank und Mark Meißner


    59. Fam. Hetzendorfer Heidenreichstein schrieb am 9.April 2012 um 20:31

      Liebe Heike und Familie !
      Wir möchten euch unser Beileid aussprechen und wünschen euch allen viel Kraft und Zuversicht für die kommenden Tage.


    60. Waltraud Haberler schrieb am 10.April 2012 um 19:06

      es wird eine stille sein und leere,
      es wird trauer sein und schmerz,
      es wird dankbare erinnerung sein,
      die wie ein heller stern die nacht erleuchtet,
      bis weit hinein in den morgen.

      ich wünsche ihnen liebe Heike und ihren Kindern
      gottes segen und viel kraft
      Waltraud


    61. Eelco Jansen schrieb am 12.April 2012 um 11:41

      Wer den Tod fürchtet, hat das Leben verloren.
      (Johann Gottfried Seume)

      Du, Gerfried hast gelebt, ruhe in Friedenl

      Eelco


    62. Ulrich Früh schrieb am 25.Mai 2012 um 21:17

      liebe heike, ich sehe gerade die doku über gerfried in servus tv, es treibt mir tränen ins gesicht und erinnert mich an das buch von silke unterkircher die ihren mann karl 2008 am nanga parbat verloren hat. ich wünsche dir einfach nur viel kraft um das zu verarbeiten was vermutlich nie möglich sein wird. ganz liebe grüsse und viel kraft für dich und eure kinder. liebe grüsse uli früh


    63. monika schrieb am 26.Mai 2012 um 14:44

      Zuerst möchte ich mein tiefstes Beileid und viel Kraft für die Zukunft an seine Familie aussprechen. Ich bin selbst in der Nähe von Eisenerz auf 1200 m aufgewachsen. Habe als Kind nicht viel mit den Bergen anfangen können. Aber immer wieder miterlebt , wie viel Leid und Freude die Berge auslösen können obwohl sie ja nichts dafür können. Aber die Schönheit fasziniert und manche sind regelrecht besessen von diese Bergen. Ich liebe sie und sehe mir alles mögliche an was nur mit dem Bergsteigen zu tun hat. Dabei habe ich auch in der Realität oft miterlebt,das manche Bergtouren tödlich geendet haben. Mit Erschütterung habe ich am 25.5.2012 die Reportage über Gerfried Göschl miterlebt Zuerst fiel mir der bekannte steirische Dialekt auf,dann verfolgte ich die eindrucksvolle Reportage und hoffte bis zum Schluss, das alles doch gut ausgeht . Absolute Bewunderung gilt seiner Frau die mich zu Tränen rührte.
      Leider lebe ich seit fast 30 Jahren in Deutschland ,weit weg von meinen geliebten Bergen und schicke hiermit ein Glück auf und Berg heil in die Steiermark


    64. Marco&Joachim Zangerle schrieb am 28.Mai 2012 um 20:55

      Lieber Görf!

      Du hast uns gezeigt wie man lebt aber leider zu kurz!
      Wir werden dich für immer vermissen deine zangerle burschen!!!


    Artikel kommentieren




    Zurück nach oben